Ästhetische Mesotherapie

Die ästhetische Mesotherapie dient der intensiven Revitalisierung und Straffung der Haut. Sie lässt sich sehr gut mit anderen Methoden kombinieren, die der Hautverjüngung dienen.

Mittels mikrofeiner Nadeln werden sehr geringe Mengen unterschiedliche Substanzen in die obersten Hautschichten eingebracht. Dadurch erhält die Haut wieder mehr ihrer ursprünglichen Frische und Vitalität zurück.

Die Behandlung eignet sich für oberflächliche und feine Fältchen im Gesicht, am Hals und am Decolleté. Ausgesuchte, hochwertige Wirkstoffe werden flächig in die Haut eingebracht (also nicht direkt unter einzelne Falten gespritzt wie bei der Hyaluronsäurebehandlung), versorgen diese mit Feuchtigkeit und regen die Neubildung von Kollagen an.

Die Regeneration geschädigter Haut ist immer ein Prozess der Zeit benötigt. Eine jahrelange Schädigung kann mit keiner Therapie von heute auf morgen repariert werden. Eine Verbesserung der Hautoberfläche und die Verringerung der Knitterfältchen treten bei der Mesotherapie frühestens nach der 4. bis 6. Sitzung ein.