Präprothetische Chirurgie

Durch verschiedene chirurgische Maßnahmen können ungünstige anatomische Verhältnisse korrigiert und damit bessere Voraussetzungen für prothetische Versorgungen geschaffen werden. Manchmal genügt es scharfe Knochenkanten zu glätten, die zu Prothesendruckstellen führen. In anderen Fällen muss ein sogenannter Schlotterkamm (zu viel Weichgewebe) abgetragen oder das gesamte Prothesenlager korrigiert werden.